Von Frau zu Frau

Ein Frauenpatinnenprojekt

Ehrenamtliche Patinnen mit und ohne Migrationshintergrund werden für geflüchtete Frauen individuelle Patenschaften übernehmen. Diese werden ihnen helfen, in Deutschland anzukommen, gleichzeitig werden sie auch als Gesprächspartnerinnen und Lotsinnen in der neuen Umgebung zur Verfügung stehen. Im Rahmen des Patenprojektes werden die Flüchtlingsfrauen bestärkt und ermutigt, sich mit der Kultur und Gesellschaft in Deutschland auseinanderzusetzen und ihrer wichtigen Rolle bei der Integration der Familie und Kinder bewusst zu werden. Mit dem solidarischen Miteinander der Frauen untereinander soll das Selbstbewusstsein gestärkt werden und auch ein Austausch zwischen den verschiedenen »Patenpaaren« entstehen.

Unsere Ziele sind

  • Begleitung und »Erläuterung«  von Wegen zu Behörden, Institutionen, Vereinen und Unterstützungsangeboten
  • Begleitung der Frauen bei Familien-, Bildungs- und Frauenfragen und damit ihre Erziehungskompetenz stärken
  • Mit der Patenschaft soll ein Verständnis und Wissen für das gesellschaftliche und kulturelle Umfeld erreicht werden
  • Aufzeigen von Zugängen  zu sportlichen und kulturellen Angeboten
    Hilfe und Unterstützung bei der eigenen Rolle in der Familie und Gesellschaft durch entsprechende  Angebote
  • Unterstützung bei Begegnung mit Nachbarn im Wohnumfeld und Förderung des wechselseitigen Verständnisses
    Unsere Aufgaben sind
  • Individuelle Einzelpatenschaften bei der Integration ins Wohnumfeld durch Patinnen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Thematische Veranstaltungen für  Patenpaare (ggf. mit Übersetzerinnen) zu  rechtlichen, kulturellen  und gesellschaftlichen Fragen
  • Unterstützung beim Kennenlernen und der thematische Auseinandersetzungen z.B. mit Themen wie Gesundheit, Bildung, Arbeit, rechtlichen Fragen, gesellschaftlichem Leben, aber auch Wohnen und Leben im Rahmen der individuellen Patenschaften und der Gruppenangebote
  • Gemeinsame Exkursionen mit Paten und Flüchtlingsfrauen zum Kennenlernen des Wohnumfeldes und Besuch von kulturellen Veranstaltungen in der Stadt Halle

Was findet wo statt

  • Durchführen von sozialen Treffs zur Vermittlung von  Paten für Flüchtlingsfrauen und Familien in den Kirchlichen Gemeinden der Stadt
  • Unterstützung und Begleitung  in Zusammenarbeit mit dem  DLZ Migration und Integration der Stadt Halle
  • Herstellen von Kontakten zu bestehenden Beratungsstellen, sozialen Einrichtungen und kulturellen Möglichkeiten im Wohnumfeld
  • Regelmäßige Treffen mit Paten zum Austausch der Patenschaften, Koordinierung der Patenschaften

Dieses Projekt wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und das Landesverwaltungsamt

Kontakt

Helga Heinroth Tel. 0345 7792245
Rabia Gherbal Tel. 0157 36497753
Mail: vemo.frauzufrau@gmx.de

Kontakte vor Ort

Verband Migranten Organisationen Halle (Saale) e.V. (VeMo)
Hackebornstraße 2
06108 Halle
Tel. 0345 123 076 22

Dienstleistungszentrum
Migration und Integration
Marktplatz 1
06108 Halle

Ev. Luthergemeinde Halle/Saale
Damaschkestr. 100a
06114 Halle/Saale
Telefon/Fax: 0345 444 392 4

Kirchengemeinde Halle-Neustadt
Schulplatz 4
06124 Halle

Alle Beratungsstellen, Behörden und Jobcenter der Stadt Halle